Kärntner Schachverband News News - Details

Topfavorit Burmakin schnappt Lajthajm Veröffentlicht am: 15.02.2014   Autor: von Alfred Eichhorn

Der russische Startranglisten-Boss Burmakin gewinnt GM-Duell mit Serbe Lazic und stößt damit die Türe weit auf zum Gesamtsieg der 5. Villacher Open. Letztes Hindernis: der noch 17-jährige Sensationsösterreicher Emanuel Frank am heutigen Finaltag.

GM Burmakin
GM Burmakin

Nach seinem Sieg im Generationenduell mit Lambert Danner erobert Frank am Schlusstag den attraktiven Schauplatz am ersten Brett. Und auf ihn wartet kein Geringerer als GM Burmakin, der mittels Zweitwertung den Serben Lajthajm, mit den meisten Führungsrunden, nun ablöst. Doch dieser bleibt weiter auf Topkurs nach einem 1:0 gegen ASVÖ St. Veit-Bundesliga und Ligaspieler Leon Mazi aus Slowenien. Der ungarische FM Antal Tibor lässt die Top-3-Träume der besten Saalamazone Saduakassova platzen und löst damit selbst das Ticket für ein Finalspiel um die Top 3 mit vagen Chancen, denn der bislang so souveräne Borko Lajthajm wird sich mit Weiß von ihm wohl kaum einschüchtern lassen. Freilich alles ist offen bis zum letzten Zug ...

... Das gilt im selben Ausmaß um den zweiten Turnierschauplatz im Umfahrer, Reßmann-Open – der Villacher-Stadtmeisterschaft: Alle verdächtigen Kärntner Kandidaten bleiben mit Remis auf Kurs, vor allem erhebt das punktegleiche Trio mit Knaller als bestem auf der Zwölf sowie seinen direkten Verfolgern MK Sereinig und Simon Pacher reelle Ansprüche darum. Quasi neu mit an Bord ist wieder MK Smole (16.) und weiter im Geschäft bleibt sowieso Lokalmatador Manfred Bresch. Entschieden wird einiges in direkten Auflagen wie Bresch versus Knaller; Pacher gegen Koban. 

Der lange aufzeigende Danner muss das schwarze Widerstandspotenzial von Schachfreund Edi Sereinig ausloten. Smoles mögliches Hindernis heißt Granabetter mit Anzugsvorteil. Last but not least freilich gilt die Aufmerksamkeit dem zweitbesten Österreicher Michael Higatsberger. Freilich sitzt ihm im Kampf um den besten Österreicher GM Lazic gegenüber. Aber es wäre wohl nicht das erste „Kaliber“ mit dem der Wiener reüssieren könnte. Die Kärntner Seniorenauflage von Legat mit Hubert Saringer brachte im Übrigen keinen Sieger hervor, möglicherweise aber ein paar anschließende amikale Blitzduelle. Das letzte Spitzenspiel gestaltet Epishin mit Saduakassova aus Kasachstan. 

Allen Protagonisten heute eine schöne Schlussrunde und eine würdige Siegerehrung. 

Top 10: 1. Burmakin 6,5 (38,5), 2. Lajthajm 6,5 (37), 3. Epishin, Antal und Frank je 6, 6. Lazic, Pap, Higatsberger je 5,5, 9. Saduakassva, Mazi, je 5. Gefolgt von 9 weiteren Punktgleichen!

Zurück

Terminkalender

< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK