Kärntner Schachverband News News - Details

Österreichische Internetmeisterschaft Rapid/Blitz inklusive Bundesländermannschaftsmeisterschaft 2020 Veröffentlicht am: 15.12.2020   Autor: von Namentlicher Verfasser

Die für St. Veit geplant gewesenen Bundesländermannschaftsmeisterschaften sowie die Österreichischen Meisterschaften der Jugend im Blitz- und Schnellschach, vom 11.-13. Dezember mussten heuer erstmalig online ausgetragen werden.

Eine große Herausforderung für alle. Organisatoren, Eltern, Vereinsvertreter und alle unsere Teilnehmenden Jugendlichen waren richtig gefordert. Daher an alle nochmals herzlichen Dank für ihr hervorragendes Engagement. 

Wirklich schade war, dass man seinem Spielpartner nicht von Angesicht zu Angesicht gegenübersaß und die Stimmung somit „hautnah“ spüren konnte. Darüber hinaus war man auch allen technischen Tücken „fast“ wehrlos ausgeliefert. Was nicht unbedingt der Konzentration hilfreich war. Beispielhaft hier und nicht wertend angeführt:

Da ich wie versprochen versucht habe die Daumen zu drücken, konnte ich dies ja nur tun, wenn ich die Partien in dem jeweiligen „Raum“ als Kiebitz mitverfolgte. Überrascht und hilflos, hatte ich bei mehreren Partien anstatt alle Figuren am Brett, nur die Bauern, ohne alle anderen Figuren. Diese „fuhren“, wie verrückt am Brett dahin und ich konnte nur staunen und staunen. Die beiden Spieler müssen aber alles gesehen haben, denn die Partien gingen jeweils in die Wertung. 

Schaffner Louie musste bei Rapid U14 boys am Sonntag, auf Grund von Internetproblemen den Wettkampf abbrechen.

Schirnik Luis „saß“ in der ersten Runde Rapid U10 boys alleine im falschem Raum und wurde dann „umgeleitet“.

Wenn es schon für mich als Kiebitz eine Herausforderung war zuzusehen, wie muss es erst unseren Spielern gegangen sein. Hut ab vor eurer Coolness. Großes Lob auch an die Organisatoren, welche alles Menschenmögliche getan haben, um die aufgetretenen technischen Probleme in den Griff zu bekommen. 

So nun aber zu den Fakten:

Bei der Bundesländermannschaftsmeisterschaft hatten wir mit meinem 3:5 gegen Oberösterreich trotz einer Niederlage, einen doch recht guten Start da ja Oberösterreich schlussendlich Vierter wurde. Auch das 4:4 gegen Tirol in der zweiten Runde berechtigte uns zu guter Hoffnung. In der dritten Runde gegen Steiermark, die den Wettkampf vor Wien und Burgenland gewannen, wurden wir aber mit einem ½ zu 7 ½ aller Hoffnung beraubt und wurden zu guter Letzt, Tabellenletzter. 

Hervorzuheben ist aber die hervorragende Leistung unseres Jugendspielers CM Bauer Sebastian, der 6,5 Punkte aus 8 Partien (3 Remis und 5 Siege) auf unserem Einser Brett machte, und somit als eine unserer großen Hoffnung in die Rapid U18 boys ging. Stockerlplatz wurde es leider keiner, aber Platz 7 entsprach auch seinem Startrang. Leider schafften wir auch bei den Blitz und Rapid Bewerben keinen Stockerlplatz. Hervorzuheben ist aber die großartige Leistung von Baurecht Roman, welcher in Rapid U12 boys den 10. Platz nach Startrang 23. belegte.

Hier sieht Ihr alle Ergebnisse: http://chess-results.com/tnr542971.aspx

Ich freue mich schon auf die nächste gemeinsame Veranstaltung mit/für euch!!
Da ich zu den großen Optimisten zähle, dann von Angesicht zu Angesicht.

Wenn Ihr Fragen beziehungsweise Anregungen habt, gerne telefonisch oder per Mail an:

Mario Eduard Weißenbrunner
Jugendreferent des KSV
0650/ 7777 252
jugendreferent@schachportal.at

Zurück

Terminkalender

< Mai 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK