Kärntner Schachverband News News - Details

Leaderduo lässt Zügel schleifen – wankt Genser? Veröffentlicht am: 05.08.2011   Autor: von Alfred Eichhorn

Diese „verflixte“ 7. Runde im A-Open der 10. Jubiläumsauflage in Völkermarkt war zum Vergessen: Vor allem für das bis dahin zum Enteilen ansetzende Leaderduo Wertjanz & Genser. David Wertjanz behauptete zwar seine sensationelle Führung mit einem Remis über Salihovic. Doch FM Genser ging im erwartet schwierigen Duell und Spitzenspiel mit dem slowenischen Ex-Ligaspieler Aljosa Tomazini, vom Verein Obir Bad Eisenkappel, leer aus.

Ein Verlust der die Karten hinsichtlich der Vergabe der Final-Podestplätze völlig neu mischt. Ab sofort muss man die scheinbar darum aussichtslos zurückliegende Bewerbs-Nr. 1 IM Kiss (Kuess geschlagen) und auch den „Lokalmatador“ vom Veranstalterverein Schachmaty Ruden, die Nr. 3, FM Kaspret, nach seinem Pflichtsieg über Jokovic wieder auf der Rechnung haben.

Sowohl Kiss, mit dem Deutschen Franz, als auch Guido Kaspret gegen den Vorjahresdritten und slowenischen Vereinskollegen Jernej Spalir, erhalten je ein „neues“ Podestspiel – immerhin mit der noch bis zur 7. Runde bevorzugten „Turnierfarbe“ Schwarz. Allerdings meldete sich der Anzugsvorteil, mit 7:2-Siegen, als besonderes Merkmal dieser 7. Runde, massiv zurück. Darin inkludiert auch das prestigeträchtige Seniorenwertungs- und Vereinsduell von Klement mit Töfferl, das die Nr. 10 vor Ort, Töfferl, für sich entscheiden durfte. Genser kann sich nun im Duell mit Salihovic schadlos halten. Wertjanz hat sein „Turnierschicksal“, den ersten Gesamt-Coup eines Opens, gegen Tomazini selbst, sogar mit „Anzug“, in der Hand.

Wieser behauptet B-Führung, drei Remis vorne

Weil sich alle drei Fronttische im B-Open neutralisierten, kann Wieser seine Führung behaupten. Doch fand sich in Helmut Löscher der alleinige Runden-Profiteur, nach seinem wertvollen Sieg über Topolovec. Löscher (5) hat Weiß im richtungsweisenden Schlager mit der weiter aktuellen B-Tabellen-Nr.1 Wieser (5,5). Kampl (4,5) prallt auf Hribernig, der bei 5-Zählern hält. Maria Krassnitzer (4,5 !) kann vielleicht Schmidt (4,5) Paroli bieten, zudem hat Chiodo (4,5), der die besten BH-Wertung aufweisen kann, mit Günther (4,5) eine echte Herausforderung vor sich.

Im Jugendopen stehen Markus & Lukas Eberhart vor ihrem ersten Erfolg. Markus hat sechs, Lukas fünf Zähler am Konto. Erster Verfolger ist Fabian Paulitsch mit 4,5-Punkten. Er und Paul Kogler, vielleicht auch Matthias Eberhart, rittern wohl um das kleinste zu vergebene Treppchen heute oder morgen.

Zurück

Terminkalender

< Juli 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK