Kärntner Schachverband News News - Details

38. Faaker See Open 2022 Veröffentlicht am: 15.09.2022   Autor: von Namentlicher Verfasser

Das Faaker See Open ging heuer schon zum 38. Mal im Kulturhaus Latschach über die Bühne. Wie jedes Jahr wird es vom lokalen Schachverein ASKÖ Finkenstein organisiert. In den vergangenen beiden Jahren ist das Turnier coronabedingt ausgefallen. Umso erfreulicher ist es für die Organisatoren und für viele der heurigen Teilnehmer, dass es diesmal wieder ausgetragen werden konnte.

Faaker See Open 2022

Zwischen dem 13. und dem 20. August nahmen 96 Schachspieler aus 7 Nationen teil, um über 9 Runden ihre geistigen Kräfte zu messen. Der Sieger kommt diesmal aus den Niederlanden: IM Hans Klip holt sich mit 7 Punkten und der besseren Zweitwertung den Titel. Er machte sich damit gleichzeitig das schönste Geburtstagsgeschenk, da er am Finaltag und somit zur Siegerehrung seinen 63. Geburtstag feierte.

Punktegleich nach ihm landen zwei Deutsche auf den Rängen – zweiter wird FM Florian Wagner, den dritten Platz belegt der erst 18-jährige talentierte Lars Waffenschmidt.

GM Vladimir Okhotnik konnte seiner Favoritenrolle nicht gerecht werden, mit den besseren Spielen gegen Ende des Turniers reicht es für ihn jedoch mit 6,5 Punkten noch für Platz 4. Bester Österreicher wird punktegleich mit dem Großmeister der MK Robert Wiedner auf Platz 5.

Der Veranstalter-Verein stellte den ältesten Schachspieler und die jüngste Schachspielerin des Faaker See Opens. Albert Legat hat scheinbar an seiner Form der letzten Jahrzehnte nichts eingebüßt und erkämpfte mit seinen 91 Jahren beachtliche 5 Punkte.

Die mit 8 Jahren Jüngste und durchaus schon sehr disziplinierte Schachspielerin Lara Sutschitsch sammelte erstmals Wettkampf-Erfahrung bei einem internationalen Open und wir hoffen, dass diesem Turnier-Debüt noch viele weitere erfolgreiche Teilnahmen folgen werden.

Die Organisatoren, ASKÖ Finkenstein Obmann Josef »Seppi« Gallob und Turnierdirektor Marko Gallob, sind mit dem Ablauf des Turniers zufrieden, zumal der internationale Schiedsrichter Gert Tscheinig mit viel Überblick einen positiven Turnierverlauf gewährleistet hatte.

Großer Dank gebührt den fleißigen Mitarbeitern bei den Vorbereitungen, besonders dem Kulturhaus-Hausmeisterpaar Rasinger. Ein großes, herzliches Dankeschön an Anita Kristof, die während des Turniers in der Kantine die Schachspieler mit Speis und Trank verwöhnte.

Außerdem danken wir der Gemeinde Finkenstein, die uns für das Faaker See Open die Räumlichkeiten des Kulturhaus Latschach zur Verfügung stellt. Vorständin der Marktgemeinde Finkenstein Gerlinde Bauer-Urschitz überbrachte bei der Siegerehrung die besten Glückwünsche von Bürgermeister Christian Poglitsch und lud zum 39. Faaker See Open 2023, dass vom 12.8 bis zum 19.8.2023 stattfinden wird.

Informationen und Kontakte zum Schachverein ASKÖ Finkenstein finden Sie auf der Homepage http://faakerseeopen.at und auf der Facebook – Seite: https://www.facebook.com/faakerseeopen

Bildbeschriftung

Ehrengäste und alle diesjährigen Preisträger: (ganz links) Turnierdirektor Marko Gallob, (3. von links) Gemeindevorstand der Marktgemeinde Finkenstein Gerlinde Bauer-Urschitz, (Mitte) Turniersieger IM Hans Klip, (3. von rechts) Askö Finkenstein Obmann Josef Gallob, (ganz rechts) Int. Schiedsrichter Gert Tscheinig

Zurück

Terminkalender

< Oktober 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK