Kärntner Schachverband News News - Details

Cupfestival der Superlative – Juwel: Ragger Veröffentlicht am: 22.05.2012   Autor: von Alfred Eichhorn

Welches Schachbundesland – außer Kärnten kommt bei seiner Aktiv-Cup-Veranstaltung in den Genuss der aktuellen Nr. 83 der Fide-Weltrangliste (2.670) über die Schulter zu blicken. Nicht viele. Jedenfalls brillierte GM Markus Ragger und sein Schatten FM Georg Halvax im Team von Maria Saal. Dieses Duo zusammen katapultierte sich mit ihren tapferen Anhängseln Bruno Stadler & Herbert Halvax auf Endrang drei.

Cup Sieger 2012 - Feistritz Paternion
Cup Sieger 2012 - Feistritz Paternion

Natürlich mit dem Maximum von neun Zählern für Österreichs bester Nr. 1 aller Zeiten im modernen Schach. Da verblasst zwangsweise auch etwas Rang eins, aber das souveräne Quartett mit Primus FM Daniel Hartl, WIM Vesna Rozic und deren Bruder Samo sowie der Nr. 4 Marco Wochein diktierte in Feistritz Paternion das Geschehen, zeigte sich der Konkurrenz einfach überlegen. Das alles passierte vor den Augen des Turnierleiters Alfred Hofer und seines emsigen „Adlatus“ Werner Hartl. SK Feistritz Paternion schaffte damit die erfolgreiche Titelverteidigung in ihrem Gemeinschaftshaus an der Drau. Anlass für Alfred Hofer & Co. dieses Ereignis dementsprechend mit einer Flasche Sekt zu feiern.

Einmal mehr in die Rolle eines echten Cupfighters schlüpfte PSV/Post Klagenfurt. Das Kömetter-Quartett mit Primus Christian Starc, MK Albert Smole, Manfred Kornprat und Ferdinand Jochinger ließ sich Rang zwei nicht nehmen. Zu Stelle vier hantelte sich St. Veit mit seinem steirischen Primus Manfred Mussnig und dessen Brett-Co. Mario Kuess. Philipp Eggers Nominierung in das Quartett war eine geglückte Rochade.

Ihren Status als Unterliga-Primus behaupteten Teamboss MK Edi Sereinig, sein qualitativ gleichwertiger Zweier MK Anton Müllneritsch und das starke Duo Johannes Tarmann & Robert Achleitner. Hafners vier Musketiere waren damit der am besten platzierte Unterliga-Verein unter den Top 5. Indes verloren Stadik, Embergers und Steiner das Duell um Rang drei und auch direkt darum erst im allerletzten Gefecht, zeigten aber eine starke Leistung.

Splitter und Höhepunkte

Apropos Leistung – die fällt unter die Rubrik Tagessplitter: KSV Präsident Friedrich Knapp beorderte sich unter heftigem Prostest seines Einserteams in die zweite Mannschaft. Zusammen mit seinen Söhnen Daniel und Andreas sowie Mihael Kobas starteten sie furios, verloren erst im Schlussdrittel den Kontakt zu den Top 5. Knapps prominentestes Opfer bei sechs bärenstarken Punkten am Einserbrett dort: MK Christian Starc.

Für eine gelungene Siegerehrung zeichneten  KSV-Vize Helga Stangl und -Kassier Helmut Weiß zusammen mit Präsident Friedrich Knapp. Die Höhepunkte waren die Überreichung der verdienten Meisterurkunden der schon wieder abgelaufenen Saison. Und natürlich die Überreichung des Ehrenzeichens in Silber an verdiente Vereinsfunktionäre wie diesmal an HSV/Spittal-Urgestein Werner Angerer. Novität: der „Kärntner Cup 2012“ wird der Fide-Elowertung für Schnellschach zugeführt. Mal schauen, ob sich im an und für sich dicht gedrängten Terminkalender freie Termine für diese attraktive Form im Kärntnerraum freischaufeln, aber mehr noch Ausrichter finden lassen werden.

Ein Tipp: Wer etwas tiefer in die Welt des GM-Schachs auf verständliche Art und Weise eintauchen möchte, sollte sich in der Mai-Ausgabe von Schach-Aktiv die hervorragend kommentierte Partie von GM Markus Ragger keinesfalls entgehen lassen. In der Österreicher-Partie des Monats wird der französische Topmann GM Vachier-Lagrave von Ragger mit Hilfe einer präzise getimten Eröffnungsfolge in seinem bevorzugtem Stellungsbild vor vollendete Tatsachen gestellt.

Hier lernt man mehr in einer Partie mehr als oft aus vielen Büchern!  

Zurück

Terminkalender

< August 2022 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK