Kärntner Schachverband News News - Details

Ausgeglichenheit ist Trumpf in Ruden Veröffentlicht am: 16.01.2012   Autor: von Alfred Eichhorn

Die Rudener Marktmeisterschaft im Gasthaus Trappitsch schiebt auch zu Beginn des Jahres 2012 in die Vollen. Die Setzliste wird vom Frantschach-Spitzenspieler Martin Vallant angeführt. Das 18-köpfige Feld ist bunt gemischt mit Jugend, Senioren und einigen Spielern nicht weit unter der 2000-Elo-Marke.

Mit dabei ist auch Kärntens Schachpräsident Friedrich Knapp und seine Chancen auf einen Gesamtsieg sind gar nicht schlecht. Er trifft in Spielrunde drei auf den routinierten Wolfsberg-Spieler Harald Weber.

Fünf weitere Spieler haben ebenfalls 1,5-Zähler. Darunter die Paarungen von Vallant mit dem turnierambitionierten Maria Saaler Werner Kogler. Nicht minder konfrontationsreich zugehen wird’s freilich auch beim Duell von Völkermarkts Altmeister Klaus Wernig mit Rudens Kämpfer vor dem Herrn, Artur Sommer.

Zudem trifft der letzte Spieler mit 1,5-Punkten, Peter Lamprecht (Schachmaty Ruden) auf „Frantschach-Boss“ Christian Poms. „Turnierdirektor“ und Spieler Franz Kraßnitzer hat das Auslosungsprogramm eine Ruherunde verordnet. Artur Sommer konnte ihn in der Auftaktrunde vergangenen Freitag nach Kampf niederringen. Das Turnier geht am 29. Jänner zu Ende.

Zurück

Terminkalender

< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK