Kärntner Schachverband News News - Details

Admira lässt’s krachen – Bezirksliga-Mitte Veröffentlicht am: 26.11.2009   Autor: von Alfred Eichhorn

Admira gelang ein mühevoller 5:3-Sieg gegen Bad Kleinkircheim in Spielrunde-4. Max Ragossnig jun. stoppte auf Brett-2 Wilfried Ressmann mit einem Remis. Markus Lassnig behielt die Oberhand über Leon Höffernig.

Treffen, als erster Verfolger, wurde zu Hause von Stocklauser Weitensfeld mit 4,5:3,5 gedemütigt. Johann Hinteregger (!) konnte am Spitzenbrett Walter Lattacher Paroli mit Remis bieten. Josef Widowitz triumphierte über Dangl, seine Formkurve zeigt stark nach oben. Im nominell ausgeglichenen Duell Orter gegen Steindorfer hatte der „Stocklauser“ – nach einem Remisfestival zuletzt – einen vollen Punkt fixieren dürfen. Hans & Ingold Herold jubelten über einen Doppelschlag. St. Veit, im Kontaktbereich mit der Spitze, trennte sich von Gnesau, dem Dritten, mit einem 4:4. Bodensdorf behielt gegen Feldkirchen mit 4,5:3,5 die Oberhand. Spitzenmann Knaller gab sich keine Blöße. Franco Nieddu stellt mit einem Sieg gegen Egon Richter (Differenz mehr als 200-Punkte) wiederum sein Talent in die Auslage. Schlatten wurde von Feistritz mit 6:2 gedemütigt. Mit Sieg von Johann Leitner, aber es gab auch einen „Prestigesieg“ der Gastgeber durch Peter Köfer.

Punktewertung: Franz Pirkowitsch, Johann Hinteregger, jeweils 4 (!), Günther Sickl, Franz Einöder, Samuel Grasser, Siegfried Marktl, je 3,5.

Tabelle: 1. Admira 21, 2. Treffen 20, 3. Gnesau 19, Feistritz P 17, 5. St. Veit 15/3, 6. Weitensfeld 15,5, 7. Schiefling, Feldkirchen 11,5, jeweils 3 Spiele; Schlusslicht: Schlatten 7.

Traum von Lienz-2 in West geht weiter, aber…

…Nur im Hit mit Feffernitz hatte der Leader aus dem Dolomitenreich einen schweren Stand, kam über eine enttäuschende 4:4-Punkteteilung nicht hinaus. Das Spitzenduell zwischen Oberbichler und Pacher endete Remis, Karl Groiss und Robert Rieger zeigten mit ihren Siegen wo’s lang gehen sollte. Verfolger Gabor/Hsv Spittal verpasste gegen starke Kötschacher mit 4:4 den „aufgelegten“ Sprung an die Spitze. Ungleichgewichte taten sich ab Brett-5 mit jeweils Siegen von Lederer sen/Unterlass und Prieschl/Burusic auf. Admira Villach fertigte Ferndorf mit 6:2 ab, über ein 1:0-Resultat freute sich u.a. auch Boss Artur Umfahrer. Feistritz Paternion wurde von Lienz-3 mit 6:2 vorgeführt. Nur Laura Tarmastin blieb cool, holte sich ihren ersten Sieg (?) über einen 1900er-Spieler, nämlich Robert Mattersberger. Die Schachfreunde Villach besiegten Hermagor mit 5:3. Volle Punkte ernteten Helmut Mortsch und Jürgen Hirzer.

Punkteliste: Rieger hat 100 Prozent

Die Scorerliste führt Robert Rieger mit 3-Zählern an, einen halben weniger haben Denise & Laura Tarmastin, Stefan Scheiber und Georg Weiler.

Tabelle: 1. Lienz-2 16,5, 2. Gabor 16, 3. Feffernitz 14, 4. Admira 13, 5. Kötschach 12, 6. Lienz-3 11,5; Schlusslicht: Ferndorf 6,5.

Zurück

Terminkalender

< April 2024 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
Zur besten Nutzung dieser Website und zur Bedienerfreundlichkeit werden Cookies verwendet. Diese Website nutzt zusätzlich Scripte, welche Cookies benutzen. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. [ Mehr zum Datenschutz ].
OK