Kärntner Schachverband News News - Details

Kärntens Jugend hat schweren Stand Veröffentlicht am: 28.03.2018   Autor: von Alfred Eichhorn

Doujaks gelungene U16-"Generalprobe" dient als Basis zu angepeiltem Top-5-Rang bei U14-Nachwuchs-ÖS zu Pfingsten.

Der Kärntner Nachwuchs hat sich der Wetterlage in der Karwoche beim Stelldichein der österreichischen Schachsportler/-rinnen in den Kategorien U16/U18 im St. Veiter Kunsthotel Fuchspalast angepasst. Tiefs und Hochs wechseln sich ab; erfreuliche Ausnahme ist jedoch der 13-jährige Rudener Gabriel Doujak: Stolze vier Runden bleibt unser derzeit größtes Talent ungeschlagen, zeigt Flagge gegen durchwegs harte 2000-Elo-Konkurrenz mit einem Sieg und drei Folge-Punkteteilungen. 

Erst in der fünften Partie zieht er den Kürzeren gegen Oberösterreichs Jakob Postlmayer und unsere Startnummer 16 fällt vorläufig aus dem Top-10-Konzert als Zwölfter heraus. Aktuell schaut es aber nach weiterem Punktezuwachs und Top-10-Rückkehr im Duell mit Steirer David Schernthaner aus. Einiges an Gewicht haben auch die zwei Zwischenpunkte von Katja Zeber (Feistritz Paternion) im U18-Amazonen-Business. Vielleicht kommt bis morgen noch was dazu.

Einen schweren Stand hat auch Kärntens Betreuer, Lienzer Klemens Mascher, der aktuell grad auf dem Weg zu Kärntens erstem A-Trainer ist. "Die Kids spielen andere Varianten als im Zuge der Vorbereitung besprochen." Programmgemäß läuft es für den einzigen IM im Feld, Florian Mesaros aus dem Burgenland mit weißer Weste, die er wohl bis zum Ende behalten wird/muss im U18-Feld. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern sich Topfavorit FM Daniel Morgunov (W) und Oberösterreichs Lukas Leisch um den U16-Prestigetitel mit internationalen WM- und/oder EM-Auftritten. Beide haben jeweils vier Zähler am Konto.

Adamo Valtiner (Kötschach-Mauthen) bringt als zweiter Kärntner-Akteur 1,5 Zähler mit als Zwischen-18. von 20 Startern. Ähnlich präsentiert sich das Bild bei den U18-Amazonen. Asvö St. Veits Bundesligistin, Chiara Polterauer (Tir) lauert punktegleich auf der Zwei im Kampf mit Leaderin & Steirin Jasmin-Denise Schloffer auf ihren nächsten Titelgewinn. Eine Etage tiefer heißt die nächste Nachwuchs-Siegerin entweder Magdalena Mörwald oder überraschend WCM Dorothea Enache im Verbandsrennen zwischen Salzburg und Wien. Unsere Oberberger Sisters Sandra & Biancha finden sich auf der 16.- und 18. Stelle mit zwei bzw. 1,5-Zählern unter 19 Spielerinnen.  

Zuschauer sind bei der Schlussrunde welche am Donnerstag um 8.15 im St. Veiter Fuchspalast startet herzlich willkommen.

Alfred Eichhorn

Zurück

Terminkalender

< Mai 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31